Jugendsozialarbeit Mittelschule Waldram

 

Die Jugendsozialarbeit an der Mittelschule Waldram (Abk.: JaS an der MS WAL) ist eine Anlaufstelle für SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen bei verschiedensten Problemlagen. Die Beratung ist kostenlos, freiwillig und unterliegt der Schweigepflicht.

Die JaS-Stelle an der Mittelschule Waldram wurde im September 2009 eingerichtet. Die Stelle wird über das Förderprogramm der Bayerischen Staatsregierung „Jugendsozialarbeit an Schulen“, von der Stadt Wolfratshausen, dem Landkreis Bad Tölz Wolfratshausen und mit Eigenmitteln des Kinder- und Jugendfördervereins finanziert.

Die Arbeit der JaS an der MS WOR ist ausführlich in unserer Konzeption dargestellt.

Die Zusammenarbeit aller Beteiligten (Schule, Träger, Fachkraft, Stadt Wolfratshausen als Sachaufwandsträger und Landkreis) ist in einer Kooperationsvereinbarung geregelt.

Ziele

Ich helfe dabei soziale Benachteiligung auszugleichen und individuelle Beeinträchtigungen zu überwinden. Dazu arbeite ich eigenständig, vertraulich, sowie unabhängig von der Schule und dennoch eng mit ihr zusammen. In meiner Arbeit verfolge ich darüber hinaus folgende weitere Ziele:

  • Stärkung von sozialen und persönlichen Kompetenzen 
  • Förderung der Konfliktfähigkeit
  • Förderung der Selbstverantwortung
  • Unterstützung bei der Berufsfindung
  • Förderung von Selbständigkeit und Mitverantwortung
  • Förderung von alltagspraktischen Lebenskompetenzen
  • Unterstützung der Eltern und der Lehrkräfte bei der Wahrnehmung des Erziehungsauftrages
  • Werteentwicklung
  • Akzeptanz von Normen und Vereinbarungen

Zielgruppe

Als Jugendsozialarbeiter berate, begleite und unterstütze ich in erster Linie unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 in ihrer Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit. Dabei werden die jungen Menschen auf ihrem biographischen Weg bis hin zur Eingliederung in die Arbeitswelt begleitet, damit eine erfolgreiche soziale Integration bestmöglich gelingen kann.

Das Beratungs- und Unterstützungsangebot steht darüber hinaus auch allen Personensorgeberechtigten und Lehrkräften zur Verfügung, die bei der Lösung und Aufarbeitung von (schulischen) Problemen und Konflikten ihrer Kinder bzw. SchülerInnen an Grenzen stoßen und unterstützt werden möchten. Die Beratung ist kostenlos, freiwillig und unterliegt der Schweigepflicht.

Als Jugendsozialarbeiter berate, begleite und unterstützte ich SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen kostenfrei 

  • beim Umgang mit persönlichen oder familiären Sorgen
  • bei Streit / Konflikten untereinander
  • bei Problemen in der Schule
  • bei Gewalt, Aggressionen und Mobbing
  • bei Drogenkonsum und Suchtverhalten
  • bei allen Fragen zu Freundschaft, Liebe, Sexualität
  • bei der Vermittlung zu anderen Hilfen / Institutionen
  • wenn du ein Problem hast und nicht mehr weißt wohin damit...
  • wenn einem alles über den Kopf wächst

Neben der Einzelfallhilfe, die in der Regel während der Schulzeit oder nach Vereinbarung stattfindet, arbeite ich auch in den Klassen bzw. in gezielten Projektgruppen. Hierbei geht es häufig um folgende Themenbereiche:

  • Training von Sozialkompetenzen
  • Stärkung der Klassengemeinschaft
  • Training der interkulturellen Kommunikation
  • Streitschlichtung
  • Seminare und Angebote zu speziellen Themen, wie z.B. Cybermobbing, Sucht, etc.

Kontakt


Joachim Koch

Kardinal-Wendel-Str. 96
82515 Wolfratshausen

Telefon: +49 8171 365182
Mobil: +49 176 64256715
E-Mail: jas-wal@jugend-wolfratshausen.de

In der Regel bin ich während der Schulzeit oder nach Vereinbarung erreichbar. 

zum Steckbrief von Joachim Koch