Integrativer Kindergarten Wolfratshausen

Zum 01. September 2021 hat der Kinder- und Jugendförderverein den Integrativen Kindergarten (vormals Schulkindergarten) in Trägerschaft übernommen.

Was ist der Integrative Kindergarten

Primäres Ziel ist die Hinführung des Kindes zur Schulfähigkeit und ein Ausgleich von Entwicklungsrückständen. In der Schule läuft der Tagesablauf anhand eines Stundenplanes ab. Die Tagesgestaltung im Integrativen Kindergarten soll daher bereits ähnliche Elemente beinhalten.

Im Vordergrund unserer pädagogischen Arbeit steht das Kind, das in seiner Persönlichkeit geachtet und akzeptiert wird. Wir bieten dem Kind ein anregendes Spiel- und Lernfeld, durch gezielte Lernangebote und geben entsprechende Hilfestellung. Wir achten auf eine harmonische, freundliche Atmosphäre, gegenseitigem Respekt und den Schutz des Kindes.

Unsere Einrichtung steht allen Kindern unabhängig von ihrer Konfession und Nationalität offen.

Die Kinder des Integrativen Kindergartens werden von erfahrenen, ausgebildeten Fachkräften und Ergänzungskräften in Voll- bzw. Teilzeit begleitet.

Zielgruppe

Unsere Einrichtung ist offen für Vorschulkinder im Alter von 5/6 Jahren aus dem Schulsprengel der Grundschule am Hammerschmiedweg, Waldram und Weidach.
Den Integrativen Kindergarten Wolfratshausen können Kinder im Vorschulalter mit und ohne jugendpsychiatrisches Gutachten besuchen.

 

Ziele

Wir wollen die Entwicklung der Kinder aus ganzheitlicher Sicht begleitend fördern. Unser Hauptaugenmerk liegt darin, die Kinder an der Teilhabe am sozialen Leben zu unterstützen und sie im geschützten sozialen Kontext Erfahrungen sammeln und adäquate Verhaltensweisen lernen und üben zu lassen. Das ganzheitliche Förderangebot richtet sich an alle Kinder im Alter von 5/6 Jahren.

Besonders im Vorschuljahr ist eine intensive Zusammenarbeit zwischen den Eltern und den pädagogischen Fachkräften notwendig, um den Kindern einen guten Start in die Schule zu ermöglichen.

Bei einem erhöhtem Förderbedarf des Kindes wird ein individueller Förderplan in Absprache mit den Eltern erstellt. Unsere Einrichtung arbeitet bei Bedarf mit verschiedenen Stellen, wie z.B. den Mobilen Sonderpädagogischen Hilfen, Heilpädagogen, Logopäden, Schulen und dem Amt für Jugend und Familie zusammen. 

Unsere Leistungen

  • Unsere Einrichtung bietet insgesamt 25 Vollzeitplätze. Hier inbegriffen sind derzeit 3 Integrative Plätze für Kinder, die von seelischer Behinderung bedroht sind und ein Gutachten nach SGB VIII §35a vorweisen können. 
  • Wir sind eine offene Einrichtung und arbeiten nach den Empfehlungen des Bayerischen Gesetz zu Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in Kindergärten, anderen Kindertageseinrichtungen und in Tagespflege (BayKiBiG)
  • Unser Kernteam besteht aus einer Erzieherin als Leitung, Sozialpädagogin, Kinderpflegerin, Heilerziehungspflegerin und eine Erzieherin in Ausbildung.
  • Bei Aufnahme eines Kindes wird ein Vertrag mit dem Kinder- und Jugendförderverein Wolfratshausen e. V. als Träger der Einrichtung geschlossen.

07:30 - 08:00              Ankommen der Kinder

08:00 - 08:50              Freispielzeit

08:50 – 09:10               Morgenkreis

09:10 – 09:30               gemeinsame Brotzeit

09:30 - 11:00                pädagogische Angebote/Projekte/Förderspielräume

11:00 - 11:30                  Stuhlkreis

11:45 – 12:15                    gemeinsames Mittagessen

12:30 - 13:45                  Spielzeit im evangelischen Garten

13:45 - 15:00                 Freizeitpädagogische Angebote

13:00 - 15:00               Abholzeit/ je nach Buchungszeit

Das Mittagessen wird täglich frisch gekocht und von dem Caterer Kaiserapfel aus Eurasburg geliefert  und findet zu einem festen Zeitpunkt im Speißesaal unseres Integrativen Kinderhortes in der Bahnhofstraße statt.
Das Mittagessen ist ein wichtiger Bestandteil in der Beziehungsarbeit mit den Kindern. Unser Ziel ist es eine angenehme, entspannte und gemütliche Atmosphäre zu schaffen. In kleinen Tischgruppen sorgen die Pädagogen für ein angenehmes Tischgespräch, achten auf Tischmanieren und beziehen die Kinder in das Auf- und Abdecken des Tisches sowie dem Saubermachen nach dem Essen mit ein. 
Die Teilnahme am Mittagessen ist für alle Kinder verpflichtend.

Der Integrative Kindergarten befindet sich im Untergeschoss der Grund- und Mittelschule am Hammerschmiedweg.

Ein großer heller Gruppenraum im Souterrain mit altersentsprechenden Tischen und Stühlen, sowie Lese- Bau- und Malecke mit einer großen Schultafel bilden das Herzstück der Einrichtung.

Zwei weitere kleine Gruppenräume inkl. Küchenzeile dienen zur Differenzierung und als Rückzugsort für die Kinder.

Ein gut ausgestatteter Werk- und Kreativraum, sowie ein Bewegungsraum im nahegelegenen Integrativen Kinderhort des Trägers können von den Vorschulkindern für Projekte täglich am Vormittag genutzt werden.

Das umfangreiche Raumangebot wird durch zahlreiche Spielangebote im Außenbereich (Schulhof, Spielplatz im evangelischen Garten, Innenhof des Kinderhortes, Spielplätze in unmittelbarer Nähe), sowie den nahen Bergwald ergänzt.

Unsere Mitarbeiter*innen im Integrativen Kindergarten Wolfratshausen

Unser Kernteam besteht aus einer Erzieherin als Leitung, einer Sozialpädagogin, Kinderpflegerin, Heilerziehungspflegehelferin und eine Auszubildenden zur Erziehrerin.

Sonja Dreier

Sonja Dreier

Sozialpädagogin

Cornelia Hellmuth

Cornelia Hellmuth

Kinderpflegerin

Silvia Huber

Silvia Huber

Heilerziehungspflege-Helferin

Maria-Lidia Puchtinger-Regas

Maria-Lidia Puchtinger-Regas

Ausbildung zur Erzieherin - Oprtiprax

Räumlichkeiten

Ansprechpartner


Marion Gerding

Erzieherin

Integrativer Kindergarten Wolfratshausen

Hammerschmiedweg 8

82515 Wolfratshausen

Telefon: +49 8171 72527

E-Mail: kindergarten@jugend-wolfratshausen.de


Öffnungszeiten

Der Integrative Kindergarten Wolfratshausen ist Montag bis Freitag von 07:30 bis 15:00 Uhr geöffnet, außer an gesetzlichen Feiertagen.

Schließzeiten: 30 Tage im laufenden Kindergartenjahr

Das Kindergartenjahr beginnt mit dem 1. September und endet mit dem 31. August des darauffolgenden Jahres.

Die Schließzeiten sind in der Regel von Weihnachten bis Hl. Dreikönige (6. Januar), sowie jeweils eine Woche in den Oster- und Pfingstferien, sowie drei Wochen innerhalb der Schulsommerferien.

Weitere Schließtage, z.B. für Team- und Konzeptionstage kommen hinzu und werden rechtzeitig bekannt gegeben.